René Seim "Bunte Hunde, wilde Vögel, schiefe Schafe", 2014

Zoom
Gedichte & Grafiken
Sofort lieferbar
28 Gedichte, 14 S/W Grafiken und 2 Farbabbildungen, Klebebindung Einzelpreis ohne Versand: 7,90€ Inhalt: verwegen/schön & melanchol/Feuer/Contenance!/Schwiegermutters Wutattacke/Löwen am Strand/Faustlippen/bitter eng verschlossen/Blaue Stunde/flinken, flotten, frohen/Die Kellnerin, die Retterin/oktobermüde/Flussfantasie/Mit muntren Augen/Jessica/Einer Schönen/Einem langen, warmen Hund/Durch eine milde, wilde Nacht/Räuber Ron Will/Glücksriese, kess/Viele Finger und kein Glück/dunkel ungemütlich/Erdbeerbeet/Die Folter und das Ende/Frau Teddyhamster/ Schönheit/Andrea Mout Jessica Jessica joggte heute Morgen durch romantisch schöne Gassen, nichts mahnte sie an ihre Sorgen, die Plichten hat sie liegen lassen. Sie genoss das warme Sonnenlicht und sah dem Leben beim Erwachen zu. Keiner hielt hier über sie Gericht, der helle Morgen gab ihr Lebensruh´. Ganz anders ist ´s in ihrem Neubaublock, wo die stille Post zigtausend Angestellte hat. Trägt sie blanke Beine unter ´m kurzen Rock, ruft man gleich „Biene Fleiß von Blumenstadt“. Verlässt sie bunt gelaunt ihr Neubauhaus wackeln schattig zwanzigfach Gardinen. Schnell schrumpfte sie da gern zu einer Maus, Nervosität zeigt sie im Spiel der Minen. Oft erwog sie schon woanders hinzugehen, doch wie steht hier grün der Mai so schön! Sie wird lernen über andere hinwegzusehen, bläst deren Wind auch wie ein böser Fön! Solche Leute kommen nicht besonders ´rum, die wohnen mit sich selbst verstaut. Die leben still und grau – und sterben stumm! Niemals laut – und nie etwas getraut.
* zzgl. Versandkosten